BraveheartBattle 2017 erneut in Bischofsheim

BraveheartBattle 2017 erneut in Bischofsheim
foto: (c) christian licha

Spekulationen beseitigt. Der Extremlauf “BraveheartBattle” findet auch im kommenden Jahr in Bischofsheim in der Rhön statt. Das gab der Veranstalter “PAS-TEAM” am Abend bekannt. Man habe bei der Rhön-Premiere in diesem Jahr Anlaufschwierigkeiten erkannt und diese mit entsprechenden Maßnahmen ausgeräumt, heißt es vom Veranstalter. Der Start und das Ziel der dann achten Auflage findet am Arnsberglift statt – mitten im Skihang. Insgesamt soll der Lauf kürzer, dafür umso härter werden. Die Hälfte der rund 3.500 Startplätze seien auch schon vergeben, heißt es abschließend.Verschiedene Medien hatten zuletzt immer wieder über eine Rückkehr des Laufes nach Münnerstadt berichtet.

Pressemitteilung: 

Härtester OCR-Lauf Europas: BraveheartBattle 2017 in  Bischofsheim an der Rhön

Der Kult-Lauf in den fränkischen Highlands geht in die nächste Runde

Bad Kissingen, 14. Juni 2016 – Das achte BraveheartBattle findet trotz aller Spekulationen   auch 2017 wieder in Bischofsheim an der Rhön statt. Der Veranstalter PAS-TEAM Ltd. wird
für den Lauf am 11. März 2017 einige Änderungen vornehmen, um die Wünsche und  Anregungen der Bravehearts von diesem Jahr umzusetzen. Die limitierte Teilnehmerzahl  ist bereits jetzt zu 50% ausgebucht, wobei der Veranstalter Ende Juli mit einer Schließung  der Anmeldung rechnet.

etablierter kult-lauf

Das BraveheartBattle hat sich als etablierter Kult-Lauf einen  Namen in der Szene gemacht und lockt jährlich bis zu 3.500 Teilnehmer aus der ganzen  Welt nach Unterfranken. In den vergangenen Wochen wurde viel über das BraveheartBattle und dessen Austragungsort diskutiert und spekuliert. Nun schafft der Veranstalter Klarheit – der KultLauf findet auch im nächsten Jahr in Bischofsheim an der Rhön statt. Dabei können sich die knapp 3.500 Teilnehmer wieder auf eisige Temperaturen und luftige Höhenmeter in der fränkischen Rhön freuen. Nach der aktuellen Streckenbegehung kommen neue innovative Ideen zum Einsatz. Für das kommende Jahr plant der Veranstalter PAS-TEAM Ltd. erneut einen harten Lauf, um die Bravehearts wieder bis an ihre Grenzen und darüber hinaus zu bringen.

anspruchsvolle naturstrecke

Als offizielles OCR Europe Qualifying Event bietet das BraveheartBattle auf einer einzigartigen und anspruchsvollen Naturstrecke, Hindernisse der ganz besonderen Art. Beim diesjährigen Premieren-Lauf in Bischofsheim an der Rhön gab es Anlaufschwierigkeiten, welche vom Veranstalter erkannt und 2017 mit entsprechenden Maßnahmen ausgeräumt werden. So entschied sich der Veranstalter dafür, einen Massenstart am Arnsberglift durchzuführen – direkt in den Skihang, um das Läuferfeld zu entzerren. Dabei stellt der extrem steile Anstieg des Skihangs die erste Herausforderung für die Bravehearts dar. Die Strecke wird sich als Rundparcours ohne „Begegnungsgefechte„ auf ca. 24 McK 1 erstrecken. Dabei wird die teilweise neue Laufstrecke mit zusätzlichen knochenharten Hindernissen, sowie weiteren Verpflegungsstationen bestückt.

kürzer aber härter

Für die Streckenführung 2017 gilt das Motto: kürzer, dafür umso härter. Die Bravehearts haben dafür 5 Stunden Zeit, um am Ende die begehrte „Medal of Honor“ zu erhalten.Im neuen Start- und Zielbereich am Arnsberglift wird neben einem separaten Zelt für die Startnummernausgabe, auch ein Wärmezelt als Umkleide und Aufenthaltsort zur Verfügung  stehen. Weiterhin wird es für die Teilnehmer Bundeswehr-Duschzelte mit Durchlauferhitzern geben, um sich nach dem Lauf von den eisigen Temperaturen Anfang März zu erholen.

vorbereitungen laufen

Das PAS-TEAM bereitet sich bereits jetzt wieder auf das nächste BraveheartBattle vor, um  den Läufern wieder ein Event in gewohnter Qualität und Härte bieten zu können. Dafür wird der Veranstalter alles tun, was in seiner Macht steht. Für mutige Teilnehmer empfiehlt der Veranstalter sich rechtzeitig anzumelden, da die begehrten Startplätze erfahrungsgemäß Ende Juli vergeben sind. Wer nicht auf einen Startplatz warten will sollte jetzt schnell sein, da das BraveheartBattle bereits zu 50% ausgebucht ist.

Weitere Informationen und die Weiterleitung zur Online-Anmeldung finden Interessierte unter: www.braveheartbattle.de

Nach einer Pressemitteilung des PAS-Teams